Stoppt die Online-Überwachung! Jetzt klicken & handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Unsere Regeln


Wir überwachen die Überwacher. Wir wollen alles wissen, was der Minister und seine Hintermänner tun – was sie vorhaben und was sie anstellen.

Was sie privat machen, ist nicht unsere Sache. Auch wenn der Innenminister und seine Beamten in die Privatsphäre unverdächtiger und unschuldiger Menschen eindringen - PLATTERWATCH respektiert das Privatleben der Überwacher.

Wir veröffentlichen weder Fotos noch Videos aus dem privaten Bereich. Einträge im Blog, die die Privatsphäre verletzen, werden gelöscht.


Do’s and Don’ts

Im Gegensatz zu Bundesminister Platter, der bei der Ausweitung der Überwachung und Bespitzelung von BürgerInnen offenbar überhaupt keine Skrupel hat, wird es bei „Platter-Watch“ Spielregeln geben.

Auch wenn der Minister in diesem Zusammenhang selbst offenbar keine
„Don’ts“ kennt, so sehen diese selbst auferlegten Spielregeln sehr wohl
„Do’s“ and „Don’ts“ vor:


Do’s:

  • Filmen oder Fotografieren von BM Platter bei seinen Auftritten als
    Bundesminister bzw. Politiker, insbesondere bei öffentlich angekündigten
    Veranstaltungen, Presseaktionen, Pressekonferenzen

  • Dokumentation der Geschehnisse bei BM Platters Auftritten als
    Politiker per SMS

Don’ts:

  • Filmen, Fotografieren oder Verfolgen von BM Platter in seinem privaten oder höchstpersönlichen Lebensbereich;

  • Betreten von Räumlichkeiten oder Veranstaltungen, wenn Eigentümer, Besitzer oder organisatorisch Verantwortliche dies untersagen;

  • Filmen oder Fotografieren bei Veranstaltungen, zu denen der Zutritt verwehrt wird oder wenn dies den von für die Veranstaltung organisatorisch Verantwortlichen untersagt wird;

  • Jegliches Beeinträchtigen des BM in seiner Bewegungsfreiheit oder Lebensführung;